KSK Herbstfahrt an die Soča

Fest stand schon lange, dass die Fahrt auch dieses Jahr wieder origineller Weise nach Slowenien an die Soca gehen sollte, und zwar um den 3. Oktober. Nach kurzen, erfolglosen Versuchen, im Vorfeld der Herbstfahrt irgendetwas im Rahmen eines Treffens zu organisieren, gings dann so „organisiert“ wie meist los nach Bovec zum Kamp Toni. Eine recht bunt gemischte Gruppe von 18 Personen plus Hund fand sich dann im Laufe der Woche kleckerweise beim Kamp Toni ein. Neben Paddeln stand auch Wandern (von kleineren Wanderungen bis zu zwei Ausflügen auf den Hausberg Svinjak (Schweinerüssel) sowie einfach auf dem Zeltplatz Abhängen auf dem Programm. Das Wetter bot so einiges: anfänglich noch mild, kam recht bald eine Phase mit kräftigem Regen. Das Positive daran waren steigende Pegel, die uns eine Fahrt mit ordentlich Wasser auf der Friedhofstrecke ermöglichten und am nächsten Tag – dann schon wieder bei bestem Sonnenschein- auch noch die Befahrung der oberen Socà und auch der Koritnica. Das weniger Positive am Regen: dass es halt sehr nass wurde :-). Die wilde Bautätigkeit, um möglichst viel Fläche mit Tarps und Pavillons zu überdachen, hatte auch schon wieder ihren Reiz. Nach dem Regen wurden die Nächte dann zum Teil recht schattig, eines Morgens lag gar Schnee auf den Gipfeln, und das Geschirr ließ sich nur mit heißem Wasser vom Tisch entfernen. Die Highlights der Fahrt – neben den schon erwähnten Aktionen – waren dann noch die Familien- und Anfängerfahrt auf der Hausfrauenstrecke mit anschließender Weiterfahrt einer Kerngruppe bis zum Ausstieg der Slalomstrecke, Befahrung der Abseilstrecke bei mehr als Niedrigwasser, gemeinsames Kochen und Essen an der endlosen Campingtischtafel, die qualmenden Lagerfeuer am Abend ( trotz einem engagierten Feuermeisters – aber nasses Holz qualmt halt) und nicht zuletzt die Gruppe als solche.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kanusportkassel.de/2019/09/ksk-herbstfahrt-an-die-soca/

Der Ruf der Wellerbrücke: Wildwasser im Ötztal

Parallel zur Tour an die Soca ist eine gemischte Gruppe mit Paddler*innen des KSK und aus dem Rheinland dem Ruf der Wellerbrücke an die Ötz nach Österreich gefolgt. Auf Abschnitten unterschiedlicher Schwierigkeiten konnten wir uns z.B. auf der Venter Ache und der oberen Ötz einpaddeln, bevor es an die kernigen Stellen der mittleren Ötz und der Wellerbrückenstrecke ging. Teile der Wellerbrücke wurden auch bei der Sick-Line WM gefahren, die leider seit 2018 nicht mehr stattfindet. Aufgrund der guten Bedingungen war die Kernstelle der Wellerbrücke mit vertretbarem Risiko zu befahren und hat für ordentliche Adrenalinschübe gesorgt. 

Trotz Kälte, Nieselregen, zwei lädierten Händen und drei gerissenen Booten hat sich das Wochenende so gelohnt.

https://www.youtube.com/watch?v=KQ8WiJP8gRg
https://www.youtube.com/watch?v=AHY6WlQ77Yw&t=85s

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kanusportkassel.de/2019/09/der-ruf-der-wellerbruecke-wildwasser-im-oetztal/

Unser neuer 10er Kanadier ist da!

Nach vielen Versuchen, unseren alten Blauwal wieder fit zu machen, stand fest, dass es keinen Zweck mehr hat. Daher haben wir uns entschieden, einen neuen 10er Kanadier zu kaufen.

Der neue Blauwal


Am 1.September war es soweit und der Kanadier machte sich auf den Weg von Rosenheim nach Kassel. Um sich langsam zu akklimatisieren, wurde er zunächst im Kasseler Osten per Gabelstabler auf einen kleineren LKW umgeladen und durfte sich dort nochmal 2 Tage ausruhen.

Zwischenlagerung

Am Mittwoch dann wurde er mit vereinten Kräften (als Aufwärmtraining vorm Kanupolo) vom LKW abgeladen, zum Verein getragen und erstmal zu Land gelagert. Auf dem Gelände ist er kaum zu übersehen.

Abladen
Umtragen

Unser neues Schmuckstück ist ein solider und dennoch eleganter Mannschaftskanadier für bis zu 10 Personen. Der Francesconi CT700 in GFK-Ausführung ist 700cm lang, max. 136cm breit und wiegt 110 kg. Um den Kanadier ins Wasser zu bringen, reichen 2-3 Personen und ab 5 Paddler lässt sich eine gute Tourengeschwindigkeit erreichen!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kanusportkassel.de/2019/09/unser-neuer-10er-kanadier-ist-da/

24. Kanupolo-Turnier auf der Fulda

Zur 24. Auflage des Kasseler Kanupolo – Freiluft – Turniers rangen am Wochenende zum 1. September 12 Teams um den begehrten ersten Platz. Drei Teams stellte der KSK, ebenfalls drei Mannschaften kamen aus Hannover, zwei aus Fulda. Heidelberg, Stuttgart, Freiburg und die Naturfreunde aus Erlangen stellten jeweils ein Team.

Die Teilnehmer erlebten ein perfektes Kanupolo – Wochenende auf der Fulda. Bei super Wetter, zumindest am Samstag, toller Bewirtung, dank zahlreicher Essenspenden und helfender Hände, kamen alle voll auf ihre Kosten. Auch für die Live Übertragung der Europameisterschaft im Kanupolo war gesorgt. Vielen Dank nochmals an alle Helfer.

Die Vorrunde wurde in drei Gruppen gespielt. Schon hier zeigte sich, dass das Team aus Stuttgart und die Spielgemeinschaft Hannover ganz weit vorne mitspielen werden würden. Die Teams aus Kassel brauchten einige Zeit, um sich zu finden und ins Spiel zu kommen. Zwei Teams aus Kassel konnten aber in der Zwischenrunde in der oberen Runde spielen und mussten dann auch gleich gegeneinander antreten. Nach 35 Spielen kam es dann zum Finale. Eine kleine Überraschung war, dass Kassel 3 das Stuttgarter Team „überholte“. Beide Teams hatten in der Zwischenrunde alle Spiele gewonnen. Sie waren also punktgleich, jedoch hatte unser Team das bessere Torverhältnis und zog somit ins Finale ein. In einem spannenden Spiel ging Kassel erst in Führung, musste sich aber schließlich ganz knapp mit einem Tor Abstand der Spielgemeinschaft aus Hannover geschlagen geben.
Auf den Plätzen 5 bis 9 folgten die anderen Kasseler Teams.
Wir freuen uns auf ein erneut spannendes Jubiläums-Turnier im nächsten Jahr.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kanusportkassel.de/2019/09/24-kanupolo-turnier-auf-der-fulda/

Bericht über SUP & Pilates

Im Lokalblatt ExtraTip ist ein ausführlicher Bericht über „SUP & Pilates“ erschienen. Der Kurs, der Donnerstags ab 19.45 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Studio Pilates28 stattfinden, erfreut sich großer Beliebtheit bei Jung und Alt. Pilates auf dem Wasser ist sehr gut geeignet, um an Balance und der Tiefenmuskulatur zu arbeiten.

Pilates auf dem SUP

Wer weiterlesen will, findet hier den Artikel: Pilates auf dem Wasser.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://kanusportkassel.de/2019/08/bericht-ueber-sup-pilates/

Load more